Woodstock- Das Festival das in die Geschichte einging

Veröffentlicht auf 11/23/2020
WERBUNG

Jeder hat mindestens schon einmal davon gehört. Die Rede ist vom Woodstock Festival. Das berühmt berüchtigte Festival ging nicht nur als Musikfestival in die Geschichte ein. Auch politisch war Woodstock ein wichtiges Event, denn es galt als Ausbruch aus dem altherkömmlichen Amerika und als Ort der Kundgebung von Freien Liebe und der damit verbundenen Hippies. Das Woodstock Festival war also ein echter Meilenstein in der Geschichte.

Das Legendärste Event Aller Zeiten

Das Woodstock Festival fand drei Tage im August 1969 statt. Diese wenigen Tage, prägte das Leben von 400.000 Besuchern, die das einmalige Fest erleben durften. So etwas gab es leider nie wieder. Da müssen wir wohl auf unsere Vorstellungskraft bauen, die uns tanzend zu der Musik von „Sweatwater“ und mit Runden Brillen nach Bethel bringt.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.01.17

Das Legendärste Event Aller Zeiten

Chillig muss es sein

Während Festivals heute Monate, wenn nicht sogar Jahre im Voraus geplant werden, war Woodstock ein sich selbst organisierendes Festival. Aber keine Sorge, wie wir wissen hat alles super geklappt! Hippies wann noch nie auf Streit aus und suchten sich lieber ein ruhiges Plätzchen, um zu sich selbst zu finden, als sich mit anderen um einen guten Platz zu streiten. Und diese Hüte damals, einfach große Klasse…

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.02.13

Chillig muss es sein

Massen wohin man sah

Ein Event wie Woodstock würde heutzutage gar nicht mehr möglich sein. Es gab weder einen genauen Zeitplan noch Sicherheitsvorkehrungen. Kurz und knapp: Es war der Albtraum für jeden Organisator. Doch um das Event aufzuhalten war es bereits zu spät, denn es stürmten tausende Menschen aus ganz Amerika nach Bethel, New York um live dabei zu sein. Und wenn viele Menschen reisen, gibt es natürlich ewig langen Stau. Doch das hat die Besucher keines Wegs aufgehalten! Sie machten einfach bereits Party auf den Straßen und war ihnen das warten zu blöd, ließen sie ihre Autos stehen und gingen einfach zu Fuß weiter. Ein fest für die Feierwütigen ein Albtraum für die Polizisten.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.03.06

Massen wohin man sah

Jimi Hendrix- Die Legende

Bei all den tollen Bands, warteten alle auf einen am meisten. Die Rede ist von Jimmy Hendrix. Leider hatte sich Hendrix Band, genau einige Tage vor dem legendären Festival aufgelöst. Das hinderte Jimmy Hendrix jedoch nicht im geringsten daran, eine unvergessliche Show abzuliefern. Kurzfristig schloß er sich mit den Rainbows und den Gypsy Suns zusammen. Und der Rest, der ist Geschichte…

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.04.11

Jimi Hendrix- Die Legende

Die Diva

Janis Joplin, hat anders als die anderen Besucher des Woodstock in Luxus gefeiert. Sie ließ sich mit einem Helikopter einfliegen, während alle anderen in Zelten oder alten Busen schliefen. Und ganz zu schweigen von den 75000 Dollar, die sie für ihre Performance verlangte. Die hohe Gage lohnte sich jedenfalls.Joplin verwöhnte das Publikum nicht nur am ersten Tag mit einer atemberaubenden Performance, sondern gab ihnen auch am zweiten Tag eine Zugabe. Später nahmen Mitglieder ihrer Band auch Stellung zu ihrem doch sehr luxuriösen Eintreffen. Sie wollten das wundervolle Ereignis einfach nur würdevoll und glamourös zelebrieren. Dass Janis Joplin doch keine so große Diva war zeigte sie später, indem sie sich unter die Zuschauer mischte.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.05.05

Die Diva

Überraschungs-Show

Nicht nur das Publikum, sondern auch die Künstler selbst wurden in den Woodstock-Bann gezogen. So kam es sogar dazu, dass Künstler die eigentlich nur zum Zuschauen kamen, selbst einen Auftritt auf der Bühne ablegten. So zum Beispiel John Sebastian. Er wollte eigentlich nur die Musik genießen, doch entschied sich ganz spontan nur  mit seiner Gitarre ausgerüstet ein Konzert zu geben. Genau diese Szenen machten Woodstock so besonders.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.05.59

Überraschungs-Show

Größenwahn

Ursprünglich sollte Woodstock eigentlich in Wallkill stattfinden, da Anfangs nur mit 5000 Besuchern gerechnet wurde. Das war bereits schon eine große Anzahl an Besuchern und hätte eigentlich ein ordentlich durch geplantes Event verlangt. Als immer mehr Leute ankündigten zu erscheinen, entschieden sich die Veranstalter das Event nach Bethel, NY um zu lokalisieren. Trotzdem mit einer halben Million Hippies, hat am Ende dann doch keiner gerechnet. Man sorgte sich so sehr, dass Governor Rockefeller überlegte die Nationalgarde hin zuschicken, aus Angst das Festival könnt ausarten. Am Ende ist natürlich nichts ausgeartet bis auf die Tanz-Moves!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.19.10

Größenwahn

Ein Event für alle

Nicht nur die Anzahl der Besucher hat Woodstock so einzigartig gemacht, auch das Facettenreiche Publikum hat dazu beigetragen. Im Focus des Festivals standen der Frieden, die Musik und die Liebe. Und das war auch das einzige, das die Besucher interessierte! Sachen wie Geschlecht, Alter oder Wohlstand waren jedem einfach egal. Es gab sogar Eltern die ihre Babies mitbrachten. Die haben ganz sicher viel während dieser Tage erlebt!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.20.15

Ein Event für alle

Die Spirituellen Gurus von Woodstock

In den Siebzigern waren spirituelle Gurus im Westen top modern. Natürlich durften diese auch beimWoodstock nicht fehlen! Während mal keine Musik gespielt wurde, hielten Gurus wie Sri Swami Satchidanand bewegende und tiefgründige Reden. Die Botschaft: “Die Kraft der Musik ist das, was das Universum vereint”. Etwas wobei ihm alle Besucher zustimmten.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.20.59

Die Spirituellen Gurus von Woodstock

Der Hippie-Style

Was ist noch besser als alleine den Spaß seines Lebens zuhaben? Wenn man seinen geliebten Partner dabei hat! Ob man nun zu zweit tanzt oder sich einfach mal auf den Rasen kuschelt.Doch auch Singles hatten ganz sicher ihren Spaß! Denn wenn alle von Liebe, Musik und Tanz umgeben sind, bleibt keiner lang alleine.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.25.44

Der Hippie-Style

Buse wohin das Auge reicht

Ganz berühmt ist die Bus-Kultur und die Buli -Autos aus den Siebzigern. Was man heute auf Pinterest und Instagram unter dem Namen “Van-Life” findet, war damals gang und gebe. Und was wäre ein besserer Ort als ein Festival um seine bunten und verrückten Buse her zu zeigen. Doch sie haben nicht nur super ausgesehen, sondern waren auch perfekt zum schlafen oder um eine Party zu schmeißen.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.26.48

Buse wohin das Auge reicht

Farben-Markt

Woodstock ist der Ursprung der Festival – Kultur, wie man sie heute kennt. Schon damals , gab es kleine Märkte während des Woodstocks, wo man sich schnell notwendige Utensilien besorgen konnte. Von Batik T-Shirts, bis zu Brillen. Es gab alles was das Herz begehrt.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.27.36

Farben-Fest

 Sehr gemütlich

An schlafen hat keiner der Besucher gedacht. In erster Linie standen Musik, Tanz, Spaß . Doch selbst die härtesten Besucher konnten irgendwann nicht mehr. Viel Platz gab es nicht wirklich zum Schlafen, doch die Hippies wurden einfach erfinderisch und so kam es zu vielen interessanten Konstellationen…

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.28.20

Sehr gemütlich

Wohin die Wege wohl führen?

Wer dann doch etwas Pause vom Tanzen habe wollte, konnte schnell man Ruhe und Frieden, in den nahe gelegenen Wäldern finden. Und wo ein Wald ist, gab es wahrscheinlich auch Magic Mushrooms. Ob die überhaupt notwendig waren? Wahrscheinlich nicht, denn die Musik und die Freiheit reichten um die Besucher in die beste Stimmung zu bringen!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.35.58

Wohin die Wege wohl führen?

So entstand also die Jam Session

Nur allzu oft sieht man junge Leute im park die mit ein paar Instrumenten musizieren und einfach eine gute Zeit haben. Auch diese so genannten Jam Sessions haben ihren Ursprung im Woodstock Festival. Wer nach dem ganzen Tanzen mal eine Pause brauchte, konnte sich einfach einem musizierenden Kreis anschließen und mitmachen! Den in den Siebzigern war die Gitarre wie das Smartphone heute. Fast jeder hatte eine!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.37.05

So entstand also die  Jam Session

Satter Sound

Eigentlich ist es unglaublich wie die Organisatoren von Woodstock es schafften ein Soundsystem aufzubauen, das 400000 Zuschauer glücklich macht. Eigentlich war der Sound, unter Leitung von Bill Hanley, nur für 15000 Gäste geplant. Doch keiner der Besucher hat sich beschwert. Die gute Stimmung und das Adrenalin brachten die sounds auch bis in die letzten Reihen!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.38.10

Satter Sound

Ein unvergessliches Erlebnis!

Wenn man über das legendäre Woodstock Festival hört, wünscht an sich oft man hätte zu einer anderen Zeit gelebt. Eins ist sicher: Woodstock muss eines der unvergesslichsten Events gewesen sein. Die Musik, die Freiheit und die ganzen Menschen. Woodstock war mehr als nur ein Musik-Festival. Es war ein historisches Ereignis! Nur durch die kraft der Musik, gelang es eine halbe Millionen Menschen friedlich zusammen zu bringen.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.41.57

Ein unvergessliches Erlebnis!

Es war DER Sommer!

August 1969 in Bethel war ein unvergesslicher Sommer! Menschen die durch einander tanzten. Coole Autos, Buse und schrille Farben überall. Es schien als wären dort alle eine große Familie. Und genau so kümmerten sie sich umeinander. Auch um die kleinsten der Festival – Besucher, die meist noch Babys waren. Das ist einfach der Woodstock -Charme.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.42.43

Es war DER Sommer!

Coole Eltern

Hat mein keinen Babysitter für die Kleinen gefunden, nahm man sie ganz einfach mit! Auch die Kinder fühlten sich als ein Teil von Woodstock. Dieser Vater hat wohl gerade eine Tanz Pause gemacht und nutze den Moment um sich mit seinen Kindern zurück zu ziehen. Für ihn gab es ein Bier, für die Kinder dann aber doch nur ein belegtes Brot.

 

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.43.58

Coole Eltern

Latin Rock

Eines der Highlights des Woodstocks, waren die Auftritte der Latin Rock Legende, Carlos Santana. Santana war neu und interessant. Wie sich später in einem Interview mit dem Magazin “Rolling Stones” herausstellte, wäre er fast nicht aufgetreten. Der Latin Rockstar hatte Lampenfieber und traute sich fast nicht auf die Bühne getraut, zum Glück  wurde letztendlich doch vom Woodstock – Fieber angesteckt und lieferte einen unvergessliche Auftritt!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.44.42

Latin Rock

Liebe und Luft

Wie versorgt man nur eine halbe Million Menschen auf einem Feld mit Wasser und Nahrung? Eine Frage mit der sich die Organisatoren wohl zu wenig auseinander gesetzt haben. An manchen Tagen war das Essen nämlich extrem knapp auf dem Gelände. Doch passend zur Einstellung des Festivals haben alle geteilt. Und war dann doch mal viel zu wenig übrig, so hat man sich halt von Luft und Liebe ernährt.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.45.30

Liebe und Luft

Musikalische Höchstleistung

Für jeden Besucher zählte wohl eine anderer Auftritt zu den Besten. Viele sind sich jedoch in einem einig. Die atemberaubenden Auftritte von “The Who” und “Creedence Clearwater Revival” sind ein Grund dafür, dass das Woodstock-Line up bis heute als unübertreffbar gilt.

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.49.07

Musikalische Höchstleistung

Einer für alle und alle für einen

Um sich während des Woodstocks als Teil einer Gemeinschaft fühlen zu könne, musste ma gar nicht einmal mit seinen Freunden hinfahren. Unter den Besuchern wusste man, dass man sich gegenseitig mit allem half und alles teilte. Selbst wenn es nur ein Tanz-Move war!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.49.53

Einer für alle und alle für einen

Die beste Aussicht

Wer es trotz Verkehr schaffte den seinen Bus bis aufs Gelände zu fahren, wurde wie ein König gefeiert. Man hatten dadurch nicht nur einen privaten Rückzugsort, der Bus diente auch als perfekte Aussichtsplattform. Ist doch ganz nett ein Konzert von ganz Oben sehen zu dürfe und dich nicht durch die Menschenmassen drängen zu müssen!

Bildschirmfoto 2020 06 30 Um 16.51.00

Die beste Aussicht

Schrille Vögel

Nicht nur die Musiker, sondern auch die Besucher selbst trugen mit ihren ausgefallenen Kostümen zu dem erfolgreichen Festival bei. Das Motto war: Je schriller desto besser! Besucher des heutigen Burning man Festivals, können sich auf jeden Fall ein Beispiel an den vielen Kostümen des legendären Festivals nehmen.  Welche Inspiration dieser junge Mann wohl hatte?

Bunte Vögel

Schrille Vögel

WERBUNG